Anleitung NSVcap

Für die Videoübertragung im HAMNET hat sich das Programm NSVcap mit zusätzlich installiertem VP62-Codec recht gut bewährt. Wegen der Latenzzeiten von etwa 2-3 Sekunden sollte die Audioübertragung jedoch separat über den jeweiligen Audio-Server mit dem Programm Mumble vorgenommen werden. Damit ist dann ein echter Livebetrieb ohne störende Verzögerungen möglich.


NSVcap

Videoübertragung mit NSVcap und VP62-Codec



Nachstehend als Beispiel die wichtigsten Einstellungen für NSVcap:

File/Set Capture Destination

Schritt 1: Server, Port, Password und das eigene Rufzeichen müssen natürlich individuell gewählt werden


NSV/Config

Schritt 2: Bitte hier die Einstellungen genauso wie im Bild übernehmen


NSV/Config/Encoder Config

Schritt 3: Bei "Video format" muss der VP62-Codec mit "VP62/VFW" ausgewählt werden


NSV/Config/Encoder Config/Configure

Schritt 4: Die Bitrate sollte etwa 200 kbit/s betragen,
der Wert  "Max Frames Btw Keys" auf 60 geändert werden


NSV/Config/Encoder Config/Configure

Schritt 5: Hier können die Standardeinstellungen unverändert übernommen werden


NSV/Config/Encoder Config/Configure

Schritt 6: Auch in diesem Fenster braucht nichts verändert zu werden


Unter dem Menüpunkt „Devices“ kann nun die gewünschte Videoquelle ausgewählt werden. Mit "Capture/Start Capture“ wird anschließend die Übertragung gestartet. Dabei ist zu beachten, dass es unter Umständen ein paar Sekunden dauern kann, bis das eigene Bild angezeigt wird.